Dag-Hammarskjöld-Gymnasium

Das Dag-Hammarskjöld-Gymnasium Würzburg ist ein staatlich anerkanntes Gymnasium in der Trägerschaft des Evang.-Luth. Dekanats Würzburg.
Die Ausbildung führt zur Allgemeinen Hochschulreife (Abitur).


Die erste Fremdsprache ist Englisch. In der 6. Jahrgangsstufe kann zwischen Latein und Französisch gewählt werden.

Schülerinnen und Schüler, die die Voraussetzungen für den Übertritt an ein Gymnasium erfüllen, werden am Evangelischen Gymnasium Würzburg aufgenommen. Die Schule ist offen für Schülerinnen und Schüler aller Religionen.
Wie an allen Schulen in privater Trägerschaft ist es nötig, Schuldgeld zu erheben. Es beträgt momentan 75 Euro pro Monat (Geschwisterkinderermäßigung/Sozialstaffelung)

Das Dag-Hammarskjöld-Gymnasium Würzburg ist eine Offene Ganztagesschule (OGS). Der Unterricht endet spätestens um 15:30 Uhr, das Betreuungsangebot des OGS-Teams um 16:30 Uhr. Zum Programm der Offenen Ganztagesschule gehören das gemeinsame Mittagessen, ein gezieltes Förderangebot in den WIP - Stunden, Hausaufgabenbegleitung, Angebote in der Jugendarbeit und im Sport und vieles mehr.

    Die Schule bietet drei unterschiedliche Ausbildungsrichtungen an, die in der Mittelstufe wählbar sind:

    • Naturwissenschaftlich – technologisches Gymnasium
    • Wirtschafts – und – Sozialwissenschaftliches Gymnasium
    • mit sozialwissenschaftlichem oder wirtschaftswissenschaftlichem Profil.
       

    Am Dag-Hammarskjöld-Gymnasium Würzburg wird jungen Menschen ein besonderer Lern- und Lebensraum eröffnet, indem

    • die Fähigkeiten jedes einzelnen wahrgenommen und gefördert werden
    • ein wertschätzender und Verantwortungsvoller Umgang miteinander gepflegt wird
    • durch Praktika und Projekte Aufgaben im gesellschaftlichen Bereich übernommen werden
    • im Schulalltag Werthaltungen eingeübt und durch religiöse Angebote Glaubenserfahrungen ermöglicht werden.