Der Dekanatsausschuss

Dekanatsausschuss

Der Dekanatsausschuss ist die ständige Vertretung der Dekanatssynode. Er vertritt den Dekanatsbezirk gerichtlich und außergerichtlich.
Der Dekanatsausschuss koordiniert die kirchliche Arbeit im Dekanatsbezirk. Er plant die gemeinsamen Vorhaben. Er arbeitet mit den Kirchenvorständen und Vertretern der besonderen kirchlichen Arbeitsbereiche zusammen.

Luitpold Graf Wolffskeel v. Reichenberg
Bildrechte: Luitpold Graf Wolffskeel v. Reichenberg

Ich engagiere mich im DA, weil es mir sehr wichtig ist, dass evang. Leben im Dekanat weiterhin ermöglicht und gefördert wird. Die Mitarbeit im DA auch ein öffentliches Bekenntnis zu unserer Kirche ist.

Max von Egidy
Bildrechte: Max von Egidy

"Wir haben das Ganze der Evangelischen Kirche in und um Würzburg im Blick und dürfen an einer modernen Kirche als vielfältigem Netzwerk mitarbeiten, dass macht die Arbeit im Dekanatsausschuss spannend.“

Mitglieder des Dekanatsausschuss

Präsidium

  • Luitpold Graf Wolffskeel
  • Thomas Hansen
  • Dekan Dr. Wenrich Slenczka

Region Süd

  • Pfarrerin Christine Schlör
  • Ruben Beyer
  • Christine Hensel

Region West

  • stv. Dekanin Astrid Männer
  • Manfred Hannwacker
  • Prof. Dr. Stefan Schönland

Region Stadt

  • stv. Dekan Max von Egidy
  • Pfarrerin Susanne Hötzel
  • Pfarrerin Kirsten Müller-Oldenburg
  • Pfarrer Johannes Riedel
  • Veronika Arnold
  • Prof. Dr. Ulrike Mattke
  • Andreas Lober
  • Stefan Römmelt

Berufen

  • Kristin Ceymann (Berufsgruppe Religionspädagog/Innen)
  • Eva-Maria Hartmann (Bildungswerk)
  • Matthias Scheller (Jugendwerk)
  • Prof. Dr. Steffen Hillebrecht (ESG)

Beratend

  • Andreas Schrappe (Diakonie)
  • Joachim Laupenmühlen (KGA)

Aufgaben des Dekanatsausschuss

  • Er bereitet die Tagungen der Dekanatssynode vor;
  • Er beschließt im Benehmen mit den betroffenen Kirchengemeinden über die Umsetzung der Landesstellenplanung im Bereich des Dekanatsbezirkes; die Dekanatssynode ist darüber zu informieren; Näheres wird durch Verordnung geregelt;
  • Er trägt Mitverantwortung beim Einsatz der kirchlichen Mitarbeiter bzw. Mitarbeiterinnen im Dekanatsbezirk; vor Errichtung von Mitarbeiterstellen in den Kirchengemeinden ist er zu hören;
  • Er unterstützt den Dekan bzw. die Dekanin bei der Planung größerer kirchlicher Baumaßnahmen im Dekanatsbezirk;
  • Er bereitet den Haushaltsplan und die Jahresrechnung des Dekanatsbezirks vor und beschließt über beide, soweit ihm die Beschlussfassung von der Dekanatssynode übertragen ist.
  • Er verwaltet das Vermögen des Dekanatsbezirks;
  • Er beschließt über die Errichtung von Planstellen für hauptamtliche Mitarbeiter bzw. Mitarbeiterinnen des Dekanatsbezirks;
  • Er beaufsichtigt die Einrichtungen des Dekanatsbezirks und erlässt die Satzungen für ihre Benutzung, sofern ihm die Beschlussfassung übertragen ist.
  • Er übt die dienstrechtlichen Befugnisse gegenüber den Beamten, Angestellten und sonstigen Mitarbeitern bzw. Mitarbeiterinnen des Dekanatsbezirks aus, soweit nicht der Dekan bzw. die Dekanin als unmittelbarer Dienstvorgesetzter bzw. unmittelbare Dienstvorgesetzte zuständig ist oder abweichende Bestimmungen vorhanden sind;
  • E r trifft die erforderlichen Vereinbarungen bei Änderungen im Bestand des Dekanatsbezirks und für die Übernahme kirchengemeindlicher Aufgaben durch den Dekanatsbezirk;
  • Er gibt der Dekanatssynode Rechenschaft über seine Tätigkeit;
  • Er beschließt die Einberufung der Versammlung der Kirchenvorstandsmitglieder des Dekanatsbezirks und bereitet ihre Tagung vor;
  • Er bemüht sich um die Zusammenarbeit mit anderen Kirchen und christlichen Gruppen;
  • Er beschließt im Rahmen des innerkirchlichen Finanzausgleichs über die Verteilung der Ergänzungszuweisung.