Mitteilung des Dekanats

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, liebe Verbundene mit der Evangelischen Kirche in und um Würzburg,

In Zeiten der Corona-Krise stehen Christinnen und Christen in Nächstenliebe und Gottvertrauen zusammen. Zugleich ist physisches Abstandhalten das Gebot der Stunde, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Hier finden Sie Angebote, wie der Glaube ohne Ansteckungsgefahr gelebt werden kann.
Vor Ort in Ihrer Kirchengemeinde, den Einrichtungen der Diakonie und anderen Diensten und Werken der Kirche finden Sie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner und ganz praktische Hilfe gerade in schweren Zeiten.

Bleiben Sie behütet,
Ihr Max von Egidy, stellvertretender Dekan

 

„Behütet und getröstet. Daheim, aber nicht allein!“ Unter diesem Motto lädt die Evangelische Jugend und die Evangelische Studierendengemeinde Würzburg gemeinsam mit dem Evangelisch-lutherischen Dekanat ein zu Sieben guten Nachrichten zu Karwoche und Ostern 2020, die alle (jungen und jung gebliebenen) Interessierten per Mail nach Hause abonnieren können.
„Von guten Mächten wunderbar geborgen“ - in seiner Gefängniszelle schrieb der Pfarrer und Widerstandskämpfer Dietrich Bonhoeffer dieses bekannte Vertrauenslied. Seine Hinrichtung im Konzentrationslager Flossenbürg jährt sich an diesem Gründonnerstag zum 75. Mal. Weil das Lied auch besonders in diese besonderen Tage passt, bilden seine sechs Strophen die Grundlage für den Kar-Kalender von Palmsonntag bis Karfreitag mit Impulsen und Anregungen für Passion und Ostern zuhause.
Am Ostersonntag wartet außerdem eine bunte und bewegte Aktion auf alle Teilnehmenden: Über einen Link auf der Internetseite des Dekanats sind Ostergrüße per Video-Beitrag zu erhalten, die vorher eingesandt wurden. Und ein dezentrales Osterfeuer bringt Licht und Gemeinschaft in Häuser und Herzen: Zum Entzünden einer Kerze am Ostermorgen zum Sonnenaufgang um 6.30 Uhr lässt sich gut allein und doch gemeinsam singen „Christ ist erstanden“ (EG 99).
So soll sich, nach dem Wunsch der Initiatoren Pfr. Anna Bamberger, Ralph Baudisch und Max von Egidy, Matthias Scheller, Walter Weiß und Lea Zepter, auch ohne Kirchenbesuch die Lebens- und Osterfreude in Stadt und Land verbreiten.
Die guten Nachrichten sind ab Palmsonntag 5.4. zu beziehen über www.esg-wuerzburg.de und www.wuerzburg-evangelisch.de

Bildrechte: beim Autor

Das Evangelische Dag-Hammarskjöld-Gymnasium in Würzburg am Frauenlandplatz lädt alle interessierten Viertklässler und ihre Eltern am Dienstag, 21.3.2017, um 19.00 Uhr zu seinem Vorstellungsabend ein.

Neben einem gebundenen Ganztagszweig bietet die Schule auch einen klassischen Halbtagszweig an, der bei Bedarf durch eine qualifizierte Nachmittagsbetreuung ergänzt werden kann.

Wir –Vertreterinnen und Vertreter der Kirchen und Religionsgemeinschaften in Würzburg–treten für ein gutes und respektvolles Miteinander aller Menschen und Gruppen in unserer Stadt ein.

Wir sind besorgt über die Zunahme von ungezügelter Wut, Hass und Fanatismus in den sozialen Medien, in Netzwerken und Kommentarspalten. Das Konzept postfaktischer Mitteilungen eröffnet beunruhigende Möglichkeiten der politischen Einflussnahme und Fehlinformation.

In St. Stephan fand der erste Würzburger „Popimpulstag“ statt

Bildrechte: beim Autor
Kirche und Popmusik? Das geht. In Würzburg fanden beide Partner kürzlich beim ersten „Popimpulstag“ in St. Stephan und im Rudolf-Alexander-Schroeder-Haus zusammen. Das Veranstaltungsformat bietet der „Verband für christliche Popularmusik in Bayern e.V.“ mittlerweile in vielen bayerischen Kirchenkreisen an.

Nach einer Andacht mit Dekanin Edda Weise begrüßten die Hauptorganisatoren Michael Ende vom „Verband für christliche Popularmusik in Bayern e.V.“ und Michael Munzert, der Leiter der Musikschule des evangelisch-lutherischen Dekanats Würzburg, die 37 Teilnehmer zwischen 17 und 70 Jahren. Zum Einstieg moderierte Gesangsdozentin Victoria Semel ein kurzes und forderndes Warm-Up mit Bodypercussion und Gesangselementen. Anschließend teilten sich die Musikbegeisterten in vier Workshops zu den Themen „Der gute Ton – Praxistipps zu Proberaum- und Bühnensound“, „Rhythmus Booster“, „Improvisation“, „Vokale Improvisation“ und „Gitarren-Sound“ auf. Nach einem Mittagessen auf der Empore der Stephanskirche informierten Impulsvorträge über Themen wie Rhythmik und Improvisation. Dann hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, an den Bandworkshops teilzunehmen. Die erfahrenen Dozenten Victoria Semel (Gesang), Christiane

Tageslosung

Erfreue mich wieder mit deiner Hilfe, und mit einem willigen Geist rüste mich aus.
Psalm 51,14
Eure Traurigkeit soll zur Freude werden.
Johannes 16,20

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier .