Mitteilung des Dekanats

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, liebe Verbundene mit der Evangelischen Kirche in und um Würzburg,

In Zeiten der Corona-Krise stehen Christinnen und Christen in Nächstenliebe und Gottvertrauen zusammen. Zugleich ist physisches Abstandhalten das Gebot der Stunde, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Hier finden Sie Angebote, wie der Glaube ohne Ansteckungsgefahr gelebt werden kann.
Vor Ort in Ihrer Kirchengemeinde, den Einrichtungen der Diakonie und anderen Diensten und Werken der Kirche finden Sie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner und ganz praktische Hilfe gerade in schweren Zeiten.

Bleiben Sie behütet,
Ihr Max von Egidy, stellvertretender Dekan

 

Osterkerze 2020
Bildrechte: Pfarrer Jürgen Dolling

 

Bildrechte: beim Autor

Zum aktuellen Monatsgruß

Zum aktuelle Gottesdienstplan

Christen für die Stadt. Weggemeinschaft evangelischer Glaubensgeschwister unterschiedlicher Sprache und Herkunft.

Am Freitag, 22.9.2017 hat sich die Koordinationsgruppe für die Interkulturelle Kirche in der Zellerau gegründet und sich den Namen „Christen für die Stadt. Weggemeinschaft evangelischer Glaubensgeschwister unterschiedlicher Sprache und Herkunft“ gegeben.

„Christen für die Stadt“ verfolgt folgende Ziele:

Im Dekanat Würzburg sind in einigen Ortschaften Wahlplakate der NPD mit Bildern Martin Luthers aufgetaucht. Die Verwendung dieses Bildes ist ein billiger Versuch, die eigene, abseitige Position durch den Verweis auf eine historische Person salonfähig zu machen.

In diesem Zusammenhang sei auf einen Grundsatz Martin Luthers hingewiesen. Luther hat 1521 bei dem Reichstag zu Worms gegenüber Kaiser, Kirche und Reich festgehalten, dass sein Gewissen an die Heilige Schrift gebunden ist.

Tageslosung

So fern der Morgen ist vom Abend, lässt er unsre Übertretungen von uns sein.
Psalm 103,12
Wo die Sünde mächtig geworden ist, da ist die Gnade noch viel mächtiger geworden.
Römer 5,20

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier .